Zu Gast in Sosa

Perfektes Wetter bei 20 Grad Celsius und strahlender Sonnenschein erwartet die Wanderer an diesem Aprilmorgen. Wie immer starten die zehn und 17 Kilometer langen Touren der Bergstadt Sosa an der Gaststätte zur Kanone. Von dort führt der Weg durch die Siedlung, entlang eines Lehrpfades, bergan und bergab durch Wald und Wiesen. Bei so viel Heimatidyll bleibt sogar Zeit für ein kleiner Zwischenstopp an der Softeisdiele. Danach ist es nur noch ein kurzes Stück bis zum Ziel. Zum Schluss sammeln die Wanderlatschen noch ihr Infoschild ein und freuen sich bereits auf nächste Woche. Denn dann begrüßen die Wanderer ihre Gäste in Schellenberg – bei hoffentlich genauso fantastischem Wetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.